WILLKOMMEN AUF UNSERER SCHULSEITE!

UNSER SCHULMOTTO:

SPRACHE BEWEGT UND VERBINDET!


Das Wichtigste zuerst:


Vorgehen bei Verdacht auf eine Corona-Infektion

Wir halten uns an die Vorgaben der Senatsverwaltung.

siehe: https://www.berlin.de/...

 

Positives Ergebnis beim Selbsttest in der Schule

– wir benachrichtigen Sie umgehend und Sie holen Ihr Kind schnellstmöglich ab

– Ihr Kind wartet vor dem Sekretariat, wir geben Ihnen eine Bescheinigung über das positive

Testergebnis sowie ein Infoschreiben mit

– Ihr Kind muss noch am selben Tag einen PCR-Test machen und zu Hause bleiben, bis das

Ergebnis vorliegt

 

PCR Test ist positiv:

– Testergebnis schnellstmöglich der Schule melden

und Befund per Mail zusenden (Wichtig: Ohne den

schriftlichen Befund können wir nicht handeln.)

– Ihr Kind bleibt gemäß den Vorgaben des

Gesundheitsamtes in Quarantäne zu Hause

– wir ermitteln die Kontaktpersonen und sprechen

die weitere Vorgehensweise mit dem

Gesundheitsamt ab

– Kontaktpersonen 1. Grades werden nach

Anweisung des Gesundheitsamtes durch uns in

Quarantäne geschickt

– die Eltern, deren Kinder in Quarantäne müssen,

erhalten von uns eine Nachricht und holen Ihr Kind

schnellstmöglich ab bzw. das Kind darf nach

Rücksprache alleine nach Hause gehen

– die Eltern erhalten dazu einen Infobrief der

Schulleitung, in dem der Quarantänezeitraum

angegeben ist

– ein Brief vom Gesundheitsamt folgt

– Kinder, die als Kontaktpersonen in Quarantäne

sind, können sich am 5. Tag (gerechnet ab dem

Tag des letzten Kontakts, Datum steht im Brief der

Schule) durch einen Schnelltest „freitesten“

– Ihr Kind kann am Folgetag wieder zur Schule

kommen

– die Bescheinigung einer offiziellen Teststelle über

ein negatives Ergebnis muss vorgelegt werden.

 

PCR Test ist negativ:

– Ihr Kind kann am

Folgetag wieder zur

Schule kommen

– die Bescheinigung über

das negative PCRTestergebnis

muss

vorgelegt werden

 

Vorgehen bei Covid-Infektionen, die außerhalb der Schule festgestellt werden

– Sie Informieren uns schnellstmöglich über eine festgestellte Infektion oder wenn Ihr Kind als

Kontaktperson in Quarantäne ist

– in diesen Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontakte und Sie erhalten alle Informationen

von dort


11.11. Laternenumzug - ein gelungenes Fest!

Am 11.11.21 war unser Laternenfest und SchülerInnen und ihre Eltern, Geschwister und andere BegleiterInnen kamen in einer so großen Zahl, wie es unsere Schule seit wenigstens dem letzten Sommerfest nicht gesehen hat. 

Fleißige Eltern und andere Helferleins boten im Zelt des Hortes Köstlichkeiten an, die vor und nach dem musikalisch begleiteten Laternenumzug auch reichlich genossen worden. 

Wir danken allen Helfern und freuen uns über so ein gelungenes Fest. Nächstes Jahr werden wir das sicher wiederholen.

 

 

Maskenpflicht ab Mittwoch 10.11.

 

 

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, 

 

die heutige Sitzung des Hygienebeirats hat ergeben, dass die Grundschulen zu einer Maskenpflicht zurückkehren. 

Um den Familien die Möglichkeit zur Organisation zu ermöglichen, werden wir das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes erst ab dem 10.11.2021 verlangen und prüfen. Bitte halten Sie ausreichend Masken zum Wechseln und zum Ersatz für Ihre Kinder bereit. Realistisch sind mind. drei Masken pro Tag für ein Kind. 

Die Schule erhält keine finanziellen Mittel, um Masken regelmäßig zu stellen. Sicherlich kann eine Maske mal verloren gehen, beschädigt oder vergessen werden. Bitte haben Sie aber dafür Verständnis, dass wir ab sofort bei den Eltern eine Entschädigung (30 Cent) einfordern müssen, wenn eine regelmäßige Versorgung des Kindes mit Masken nicht gewährleistet wird. 

Die Kinder dürfen bei Klassenarbeiten, Tests, Präsentationen, Vorträgen und beim Vorlesen die Maske abnehmen. Die Maßnahme der Wiedereinführung der Maskenpflicht soll das stetig steigende Infektionsgeschehen an den Berliner Grundschulen stoppen. Auch wir haben seit den Herbstferien mehr als 70 Verdachtsfälle an der Schule verzeichnet, teilweise durch einen PCR-Test bestätigt. Zahlreiche Kinder befinden sich in Quarantäne oder in häuslicher Isolation und können nicht am Unterrichtsgeschehen vor Ort teilnehmen. Wir hoffen auf eine baldige Beruhigung der Lage. Sprechen auch Sie bitte über die Ziele der beschlossenen Maßnahmen mit Ihren Kindern, damit es den Schüler*innen leichter fällt, sich wieder an die Maske zu gewöhnen 

Nur gemeinsam können wir Ihre Kinder sicher durch die angespannte Lage begleiten. Vielen Dank im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre Zusammenarbeit mit uns! 

 

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Kahl

-Schulleiterin-


23.12. - Beginn der Weihnachtsferien

Kurzfristig beschlossen die Berliner Verantwortlichen, den Ferienbeginn einen Tag nach vorn zu verlegen.
Kurzfristig beschlossen die Berliner Verantwortlichen, den Ferienbeginn einen Tag nach vorn zu verlegen.

Wir suchen engagierte neue Lehrkräfte!

 

Wir suchen:

  • Studenten*innen im Master-Studiengang: Grundschulpädagogik, Inklusionspädagogik oder Sonderpädagogik

Wir bieten:

  • Ab Januar 2022 Anstellung als PKB Lehrkraft
  • Referendariat (auch berufsbegleitend)
  • ab sofort die Anstellung als Lehrer*in ohne Lehrbefähigung.
  • ein motiviertes und zugewandtes Leitungsteam

Kontakt: Susanne Kahl (Schulleiterin)

E-Mail: elhg@web.de

Tel.: 030/3393870 Grunewaldstr. 8;

13597 Berlin


Steinprojekt - erfolgreich seit Jahren an unserer Schule

 

 Ihnen sind  auf unserem Schulgelände bestimmt schon die schönen Bänke aus Stein oder die fantasievollen Figuren aufgefallen. Seit mehreren Jahren arbeitet der Steinmetz und Bildhauer Christof Gramm zusammen mit SchülerInnen der 5. und 6. Klassen an der Verschönerung unserer Schule.

Lese-Oase im Hort

Zusammen mit save the children hat der Hort / die Efeu eine Leseoase eingerichtet.


Neue Kunst aus der Hasenklasse

Basteln im Fernunterricht. Frau Kloska macht es möglich!

 

Liebe Eltern, 

liebe Schülerinnen und Schüler,

mein Name ist Susanne Kahl. Ich bin ab dem 1. August 2021 die kommissarische Schulleiterin der Ernst-Ludwig-Heim Grundschule und die Nachfolgerin von Frau Bauer. Ich möchte mich kurz vorstellen:

Ich habe bisher an der Reinfelder Schule in Berlin-Charlottenburg als Sonderpädagogin und 2. Konrektorin gearbeitet. Dort habe ich Schüler*innen sowohl in Grundschulklassen als auch in Kleinklassen in Deutsch, Mathe, Sachkunde und Gesellschaftswissenschaften unterrichtet. Im letzten Schuljahr...

den ganzen Text finden Sie in den Mitteilungen: